Such-Ergebnisliste

12 Treffer für Herborn


Hinweis
Ein Wert von 100% entspricht dem vollständigen Erreichungsgrad des Mindeststandards.
Erläuterungen zur Such-Ergebnisliste finden Sie hier.

Typ       Pflege- noten   Gesamt- Ergebnis  
       
Durchschnitt der ausgewählten Treffer:
ø 96,6%
 ambulante Einrichtung
Arbeiterwohlfahrt KV Lahn-Dill e.V. Ambulante Dienste Herborn
Walkmühlenweg 5, 35745 Herborn (Landkreis Lahn-Dill-Kreis)
 Transparenzbericht
97,4%
 stationäre Einrichtung
AWO KV Lahn-Dill e.V. Pflegestation
Walkmühlenweg 13, 35745 Herborn (Landkreis Lahn-Dill-Kreis)
 Transparenzbericht
91,6%
 stationäre Einrichtung
AWO KV Lahn-Dill e.V. Tagespflege
Walkmühlenweg 5, 35745 Herborn (Landkreis Lahn-Dill-Kreis)
- 2
 ambulante Einrichtung
Diakoniestation Herborn und Sinn
Am Hintersand 15, 35745 Herborn (Landkreis Lahn-Dill-Kreis)
 Transparenzbericht
97,4%
 stationäre Einrichtung
DRK Dill-Pflege GmbH
Schloßstr. 20, 35745 Herborn (Landkreis Lahn-Dill-Kreis)
 Transparenzbericht
98,1%
 stationäre Einrichtung
DRK Pflegezentrum Herborn
Schlossstr. 20, 35745 Herborn (Landkreis Lahn-Dill-Kreis)
 Transparenzbericht
99,3%
 ambulante Einrichtung
Fleischhauer Lars Amb. Pflegeteam Aartal
Erich-Weyl-Str. 3, 35745 Herborn (Landkreis Lahn-Dill-Kreis)
 Transparenzbericht
97,4%
 stationäre Einrichtung
Haus des Lebens Seniorenzentrum Herborn
Kaiserstr. 28, 35745 Herborn (Landkreis Lahn-Dill-Kreis)
 Transparenzbericht
90,4%
 ambulante Einrichtung
Tempus Leben GmbH Amb. Pflegedienst SGB XI
Hauptstr. 2-4, 35745 Herborn (Landkreis Lahn-Dill-Kreis)
 Transparenzbericht
97,4%
 ambulante Einrichtung
Vitam24 GmbH & Co. KG außerkl. amb. Intensivpflege
Hauptstr. 29, 35745 Herborn (Landkreis Lahn-Dill-Kreis)
- 2
 stationäre Einrichtung
Vitos begleitende psychiatrische Dienste Wohn- und Pflegeheim
Austr. 40, 35745 Herborn (Landkreis Lahn-Dill-Kreis)
 Transparenzbericht
100,0%
 stationäre Einrichtung
Vitos Heilpädagogische Einrichtung Herborn
Austr. 40, 35745 Herborn (Landkreis Lahn-Dill-Kreis)
- 2
XLS
 
Fußnoten
 
1 Das Gesamt-Ergebnis gibt den Erreichungsgrad des Mindest-Qualitätsstandards an. Erbasiert auf den Skalenwerten. Der Skalenwert ist eine Vorstufe zu den vom MDK berechneten Pflegenoten und wird durch die Division "Kriterium trifft zu auf : befragte Bewohner" gebildet. Da es keine Skalenwerte zu Trägern gibt, hat pflegegüte.de den Mittelwert aller Einrichtungen - stationäre und ambulante Pflege - des Trägers gebildet. Ggf. fehlen Zuordnungen von Anbietern zu den Trägern, so dass das Gesamt-Ergebnis bei Trägern noch nicht vollständig ist. Nähere Erläuterungen erhalten Sie im Glossar.
2 Erscheinen bei "Gesamt-Ergebnis" keine Werte, kann dies verschiedene Ursachen haben: 1. Es liegt kein Transparenzbericht vor. pflegegüte.de stehen damit keine Daten zur Berechnung zur Verfügung. 2. Es handelt sich um einen Träger, dem pflegegüte.de noch keine Einrichtungen/Angebote zugeordnet hat.
3 In das Gesamt-Ergebnis gehen alle Einzelergebnisse der Qualitätsbereiche 1 bis 4 ein. Die Ergebnisse der Bewohnerbefragung werden im Durchschnittswert nicht berücksichtigt. Die Angaben von pflegegüte.de können von denen der offiziellen Veröffentlichungen abweichen, da z.B. nicht immer die aktuellsten Daten vorliegen. Die aktuellsten Daten kann der Nutzer auf dem offiziellen Transparenzbericht einsehen, indem er auf den Link zu den Pflegenoten klickt.
4 Das Gesamt-Ergebnis bezieht sich auf die Gesamtnote der offiziellen Transparenzberichte. Für die Ausgabe der Noten wurden die Werte gerundet (z.B. wurde aus der Note 1.4 eine 1). Die Transparenzberichte werden auf den Portalen AOK-Pflegenavigator, BKK-Pflegefinder, Pflegelotse und Pflegekompass veröffentlicht. pflegegüte.de verweist auf die Daten des AOK-Pflegenavigators.
5 Der Bewertungskatalog umfasst für die stationäre Pflege 77 Fragen, die in fünf Qualitätsbereiche untergliedert sind. Der Qualitätsbereich 1 (Pflege und medizinische Versorgung) enthält die besonders wichtigen Kriterien der pflegerischen Qualität. Mehr Informationen erhalten Sie im Glossar.
6 pflegegüte.de nimmt an, dass ein Prüfbericht i.d.R. vier bis sechs Wochen nach der durchgeführten Prüfung veröffentlicht wird. Der gesetzliche Auftrag ist, dass jeder Anbieter einmal im Jahr geprüft werden sollte. pflegegüte.de hat keine Kenntnis darüber, warum es Transparenzberichte gibt, deren Prüfdatum älter als 14 Monate ist.